!!!! Aufgrund aktueller Corona Situation derzeit geschlossen.

 

Wir informieren, wenn das Museum geöffnet werden kann

Für diesen 360° Rundgang geht unser Dank an die VRM-Verlagsgruppe und Simon Rauh.

Liebe Freund*innen, liebe Besucher*innen des Deutschen Weinbaumuseums,

 

 

entsprechend der 18. CoBeLVO vom 20. März 2021 ist es auch unserem Museum wieder erlaubt, zu öffnen.

 

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Deutsche Weinbaumuseum ab Donnerstag, 01. April, 10 Uhr, unter Beachtung der erforderlichen Abstands- und Hygiene-Regeln, wieder für Besucher*innen geöffnet ist:

 

  • Es gelten die regulären Öffnungszeiten.
  • Im Deutschen Weinbaumuseum besteht Maskenpficht, d.h., dass eine medizinische Gesichtsmaske („OP-Maske“) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards zu tragen ist.
  •  Voranmeldung: Bitte melden Sie sich während der Öffnungszeiten des Museums unter 06133 / 2544 oder unter kontakt@dwb-museum.de an. Ohne Anmeldung ist der Besuch des Museums leider nicht gestattet. 
  • Erfassung der Kontaktdaten: Beim Besuch des Museums ist es zwingend erforderlich, die Kontaktdaten der Besucher*innen zu erfassen. Ohne eine Erfassung der Kontaktdaten ist der Besuch des Museums nicht gestattet. (§ 6 Abs. 1 CoronaVO)
  • Für Gruppen bleibt das Museum bis auf weiteres geschlossen. 

 

Momentan sind aus Gründen der Pandemie keine Veranstaltungen des Deutschen Weinbaumuseums geplant. Sobald dies wieder möglich ist, erfahren Sie es an dieser Stelle und in der Tagespresse.

 

Vielen Dank, viele Grüße und bleiben Sie gesund!

 

Tobias Bieker

Vorsitzender Förderverein

Deutsches Weinbaumuseum

Willkommen in der Welt des Weines

Das Deutsche Weinbaumuseum lädt ein zu einer spannenden, abwechslungsreichen und unterhaltsamen Entdeckungsreise in die mehr als 2000jährige Geschichte des Weinanbaus in Deutschland.


Im Erdgeschoss entdeckt der Besucher viel Wissenswertes über die Geschichte des Weinbaus. Zahlreiche Modelle und seltene Exemplare von Keltern und Pressen, ein traditioneller Holzfasskeller sowie Gerätschaften zur Flaschenabfüllung demonstrieren typische Verfahren der Weinherstellung in alter Zeit. Von besonderem Reiz sind die original eingerichtete Küferwerkstatt sowie eine sehenswerte Kollektion von Weinflaschen aus den drei letzten Jahrhunderten. Auch die Erzeugung von Weinbrand und Sekt wird anschaulich thematisiert.

 

Ein Besuch im Deutschen Weinbaumuseum vermittelt alles Wissenswerte rund um Rebe und Wein, von der Züchtung und Anpflanzung über die Weinlese bis zum Ausbau und Abfüllung des Weines, sowohl in traditionellen wie modernen Herstellungsverfahren.


Mehrere tausend Ausstellungsobjekte machen einen Besuch im spätbarocken Gebäude des Deutschen Weinbaumuseums zu einem besonderen Erlebnis.

 

Unsere Ausstellungen stellen wir mit viel Leidenschaft fürs Detail zusammen und legen großen Wert auf nachvollziehbare und ausführliche Beschreibungen der Exponate. So können Besucher mit unterschiedlichsten Vorkenntnissen die gleiche Eindrucks-Vielfalt mit nach Hause nehmen. Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über das Museum.

 

Öffnungszeiten:

1. April bis 31. Oktober: 

Dienstag - Freitag 14 - 17 Uhr 

Samstag, Sonntag und Feiertag 10 - 17 Uhr 

 

Für Gruppenführungen ganz-jährig geöffnet, auch außerhalb dieser Öffnungszeiten.

Bitte mindestens 10 Tage im voraus anmelden.

Das Team des Deutschen Weinbaumuseums freut sich auf Ihren Besuch!


Eintrittspreise:

Einzelperson 4 € 

Kinder 7 - 14 Jahre 1 €

Schüler, Stud., Behinderte 3 € 

Gruppen ab 10 Per. 3,50 € 

Führungen: 

1 - 2 h für Gruppen bis 30 Personen 26 € für die ganze Gruppe.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DWM - Alle Fotografien unterliegen dem Urheberrecht (Quelle: Hendrik Doss) https://www.dwm-content.de/presse/ Impressum Presse Datenschutz